EURE FRAGE

Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Nein. Israel wird immer wieder Genozid an den Palästinensern vorgeworfen – rechtlich haltbar waren diese Vorwürfe noch nie. Sie sollten daher nicht einfach bedenkenlos reproduziert werden. 

Genozid ist ein völkerrechtlicher Straftatbestand, der sich über die Absicht, eine nationale, ethnische, oder religiöse Gruppe teilweise oder ganz zu vernichten, definiert. Sehr prominent hat Südafrika im Februar 2024 eine Völkermord-Klage gegen Israel beim Internationalen Gerichtshof eingereicht. Reproduziert wurde diese unter anderem durch den Filmemacher Ben Russell während der Preisverleihung der 74. Berlinale im Februar 2024. 

Das lautstarke Erheben von entsprechenden Vorwürfen im öffentlichen Raum ist vor allem deswegen gefährlich, weil Terrororganisationen wie die Hamas darauf abzielen, öffentliche Debatten zu verzerren. Als Teil ihrer psychologischen Kriegsführungsstrategie streben sie an, ihre eigenen zahlreichen Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen aus dem Fokus zu nehmen. Dazu können in diesem Fall beispielsweise die vorsätzliche Massentötung von Zivilisten, das Einsetzen systematischer sexueller Gewalt als Kriegsmittel sowie die Geiselnahmen am 7. Oktober 2023 gezählt werden. Stattdessen gehört es zur Strategie der Terroristen, israelische Militärhandlungen anzuprangern und in den Fokus der Debatte zu rücken. 

Hinsichtlich des Genozidvorwurfs ist es dabei besonders perfide, dass die Hamas palästinensische Zivilisten bewusst als menschliche Schutzschilde einsetzt, um die Opferzahlen nach oben zu treiben und so dem Vorwurf gegenüber Israel international mehr Gewicht zu verleihen. Zu einer Dämonisierung Israels mischt sich so eine Form von Post-Schoah-Antisemitismus, bei der Israel zum vermeintlichen Täter wird. In diesem Zusammenhang ist es wichtig klarzustellen, dass Kritik an Aktionen der israelischen Armee durchaus berechtigt sein kann. Lautstarke Genozidvorwürfe allerdings fördern niemals einen produktiven Diskurs, sondern wirken antisemitisch-verzerrend, und stärken so schlussendlich nur barbarische Terrororganisationen wie die Hamas. 

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Gibt es die Toka auch als Taschenbuch?
Zur Antwort
Zur Antwort
Kann man jüdisch & arabisch sein?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Kann Sex koscher sein?
Zur Antwort
Ist Mazze ein jüdischer Jungenname?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind alle Juden Israelis? Sind alle Israelis Juden?
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Wieso leben so viele Israelis in Berlin?
Wie können jüdische Patienten kultursensibel behandelt werden?
Wie stehen Juden dem Thema künstliche Befruchtung gegenüber?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Was sind Stolpersteine?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Gelten religiöse Bekleidungsvorschriften auch für jüdische Kinder?
Hat der christliche Glaube jüdische Wurzeln?
Sind Muslime für den aktuellen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich?
Welche Formen von Antisemitismus gibt es?
Warum heißt es der „jüdische“ Staat Israel?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Wie steht das Judentum zu Homosexualität?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Gab es Juden in der DDR?
Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?
Sind alle Juden reich?
Was ist ein Kibbuz?
Gibt es arabische Staaten, die ein gutes Verhältnis zum Staat Israel haben?
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Warum betonen viele jüdische Menschen, dass sie Juden sind? Ich sage zu anderen Personen nicht, dass ich Christ bin.
Warum klingen viele jüdische Namen deutsch?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Ist es antisemitisch, Israel für den Umgang mit den Palästinensern zu kritisieren?
Was ist eine Challah?
Welches Vorurteil darf ich haben, ohne gleich Judenhasser zu sein?
Ist es okay, einen Juden zum Jüdischsein zu befragen?
Was ist die Kabbala?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Gibt es eine Zwei-Staaten-Lösung, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu beenden?
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Warum kann man pro-palästinensische Demos nicht rechtssicher verbieten?
Woher kommt der Vorwurf, dass Juden Kindermörder seien?
Was ist die Bar Mitzwa?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Ist Jüdischsein eine Religion oder eine Nationalität?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Seit wann gibt es Juden in Deutschland?
Können Juden Weihnachten feiern?
Warum werden in Deutschland sogenannte Nakba-Demonstrationen verboten?
Kann man als Deutscher nach Israel einwandern?
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.