ELNET
Eure Frage:

Dürfen Juden Tattoos tragen?

Diese Frage jetzt teilen:
Unsere Antwort:

Laut den jüdischen Gesetzen und Tradition ist es verboten, sich tätowieren zu lassen.

Generell gelten Tätowierungen als unvereinbar mit den jüdischen Traditionen und Lehren. Unter liberalen oder säkularen Juden finden sich aber immer häufiger Tätowierungen.

Gemäß eines Toraverses in Levitikus 19,28, der besagt, dass sich Tote keine Kerben in ihr Fleisch machen dürfen und auch keine Zeichen einritzen sollen (in einigen modernen Übersetzungen der Tora findet sich sogar explizit das Wort Tätowierung), lehnen orthodoxe, konservative und auch teilweise reformierte Autoritäten das Tätowieren grundsätzlich ab. 

Im Konzentrationslager Auschwitz tätowierten die Nazis einem Teil der Gefangenen deren Häftlingsnummer auf den Unterarm – ein Instrument der Entmenschlichung sowie für alle religiösen jüdischen Häftlinge ein Instrument der Erniedrigung.

Es kursieren Gerüchte, nach denen Juden mit Tattoos nicht auf einem jüdischen Friedhof beerdigt werden dürfen. Das ist jedoch ein Mythos, denn nach jüdischen Recht ist die Beisetzung einer jüdischen Person mit Tattoos nicht verboten.

Quellen:

Weitere Fragen, weitere Antworten

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Briefkasten

Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?

Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?

Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Eine Initiative von ELNET Deutschland e.V.

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.