EURE FRAGE

Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Viele. Innerhalb der orthodoxen und liberalen Hauptströmungen gibt es ein breites Spektrum an Unterströmungen, welche die religiösen Schriften jeweils unterschiedlich auslegen, und andere Riten pflegen.

Das orthodoxe Judentum ist die traditionellste Strömung des Judentums. Es legt das jüdische Religionsgesetz (Halacha) verbindlich aus und betont die Bedeutung der Tradition und der Tora. Zu dieser Strömung zählen auch die ultraorthodoxen „Charedim“ (zu Deutsch „Gottesfürchtige“). Sie akzeptieren als Grundlagen jüdischen Lebens und jüdischer Identität nur die Tora und die religiösen Gesetze. In der Öffentlichkeit sind sie leicht an ihrer Kleidung zu erkennen. Meist leben sie in ihren eigenen Gemeinden, ihre Weltanschauung steht jener der Mehrheitsbevölkerung häufig entgegen. 

Eine weitere Glaubensströmung ist das konservative Judentum, auch „Masorti” genannt. Dieses liegt in seiner Religionsauffassung zwischen dem orthodoxen und liberalen Judentum. So halten die Masorti an vielen traditionellen Praktiken fest, sind aber dennoch offen für eine kritische Reflektion der Gebote und einige Anpassungen und Modernisierungen der Gesetzesauslegungen. 

Dem gegenüber steht das liberale Judentum. Diese Glaubensströmung betont die individuelle Freiheit des Menschen und die Pflicht der Modernisierung der Religion. Die Ursprünge des liberalen Judentums liegen vor allem im Deutschland des 18. Und 19 Jahrhunderts. Die erste Rabbinerin Regina Jonas wurde 1935 in Berlin ordiniert.

Heute sind in Deutschland wiederum über 90 Prozent der Juden rein strukturell in orthodoxen Einheitsgemeinden organisiert. Dies hat vor allem historische Gründe in den Neuanfängen jüdischen Lebens nach dem Zweiten Weltkrieg und sollte dazu beitragen, allen Glaubensströmungen ein gemeinsames Dach zu bieten. Die seinerzeit oft sehr kleinen Einheitsgemeinden stehen aber in der Regel bis heute allen Juden offen. Daher kann vom Begriff ausgehend kaum ein Rückschluss auf die religiöse Praxis der jeweiligen Mitglieder gezogen werden. Viele Juden bezeichnen sich so beispielsweise als orthodox, sind aber kaum oder gar nicht praktizierend.

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind Juden die besseren Autofahrer:innen?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Tragen jüdische Babys eine Kippa?
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind alle Juden Israelis? Sind alle Israelis Juden?
Zur Antwort
Zur Antwort
Sagen Juden auch Schalömchen?
Zur Antwort
Zur Antwort
War schon mal ein Jude auf dem Mond?
Zur Antwort
Kann man jüdisch & arabisch sein?
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Welches Vorurteil darf ich haben, ohne gleich Judenhasser zu sein?
Ist Jüdischsein eine Religion oder eine Nationalität?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Warum kann man pro-palästinensische Demos nicht rechtssicher verbieten?
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Gab es Juden in der DDR?
Wer war David Ben-Gurion?
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Kann man zum Judentum konvertieren?
Gibt es auch in Deutschland ein ultraorthodoxes Judentum? Wenn ja, in welcher Ausprägung?
Wie steht das Judentum zu Homosexualität?
Wie stehen Juden dem Thema künstliche Befruchtung gegenüber?
Was ist eine Challah?
Kann man als Deutscher nach Israel einwandern?
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Wieso leben so viele Israelis in Berlin?
Welche Formen von Antisemitismus gibt es?
Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Sind alle Juden reich?
Sind Muslime für den aktuellen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich?
Was sind Stolpersteine?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Gibt es eine Zwei-Staaten-Lösung, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu beenden?
Gibt es arabische Staaten, die ein gutes Verhältnis zum Staat Israel haben?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Warum klingen viele jüdische Namen deutsch?
Ist es okay, einen Juden zum Jüdischsein zu befragen?
Was sah der Beschluss der UN für die in Israel ansässige arabische Bevölkerung vor?
Was ist die Kabbala?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Was ist ein Kibbuz?
Warum werden in Deutschland sogenannte Nakba-Demonstrationen verboten?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Woher kommt der Vorwurf, dass Juden Kindermörder seien?
Warum heißt es der „jüdische“ Staat Israel?
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Feiert man in Israel Silvester?
Gibt es in der israelischen Fußballnationalmannschaft auch muslimische oder christliche Sportler?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.