EURE FRAGE

Erlaubt das Judentum Sex in der Schwangerschaft?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Solange das Wohl und die Gesundheit der Mutter sowie des Babys nicht gefährdet werden, spricht im Judentum nichts gegen Sex in der Schwangerschaft. 

Da das Judentum jeden Aspekt des Lebens erfasst, thematisieren jüdische Schriften und rabbinische Literatur auch die menschliche Sexualität. Darin wird deutlich, dass Sex nicht etwa als Sünde, sondern im Gegenteil als etwas sehr Gutes und Positives gedeutet wird. Die körperliche Vereinigung von Mann und Frau innerhalb der Ehe und ihre sexuelle Erfüllung dienen in dem Kontext nicht nur der Erfüllung des Gebots der Fortpflanzung, sondern werden ebenso als wichtiger Bestandteil der Ehe gesehen. Sofern die Frau nicht gerade ihre Menstruationsblutung hat, ist es daher gut und ratsam sich so oft wie möglich für körperliche Zweisamkeit zurückzuziehen. Darüber hinaus ist der Mann im Judentum dazu verpflichtet, seine Frau sexuell zu befriedigen und darf ihr den Wunsch nach Geschlechtsverkehr nicht abschlagen. Als besonders guter und geeigneter Zeitpunkt gilt dafür der Schabbat-Abend freitags.

Weiterführende Informationen: 

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Warum gibt es den modernen Staat Israel?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Gibt es die Toka auch als Taschenbuch?
Zur Antwort
Zur Antwort
Tragen jüdische Babys eine Kippa?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Wie viele Juden leben auf der Welt?
Was sah der Beschluss der UN für die in Israel ansässige arabische Bevölkerung vor?
Stellen Juden auch Weihnachtsbäume auf?
Können Juden Weihnachten feiern?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Feiert man in Israel Silvester?
Gibt es arabische Staaten, die ein gutes Verhältnis zum Staat Israel haben?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Hat der christliche Glaube jüdische Wurzeln?
Wo kommt der Begriff Itzig her?
Wo mussten die Palästinenser, die vor 1948 im damaligen britischen Mandatsgebiet Palästina lebten, hin?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Was hat es mit dem Chanukka-Kerzenständer auf sich?
Sind alle Juden reich?
Warum liegen auf Grabsteinen jüdischer Menschen oft Steine?
Wo beten Juden, wenn sie keine Synagoge haben?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Dürfen Juden nur bestimmte Haustiere haben?
Wieso sind eigentlich so viele Juden Comedians?
Gelten religiöse Bekleidungsvorschriften auch für jüdische Kinder?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Leitet sich das Recht auf Menschenwürde aus der Thora ab?
Welche Bücher empfehlt Ihr, um Allgemeines zum Land Israel zu erfahren?
Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?
Warum tragen Juden eine Kippa?
Kann man zum Judentum konvertieren?
Was sind Stolpersteine?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Wie viele Stolpersteine gibt es?
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Warum klingen viele jüdische Namen deutsch?
Wer hat die Sufganiyot erfunden?
Gab es Juden in der DDR?
Warum heißt es der „jüdische“ Staat Israel?
Was ist eine Challah?
Sind alle Juden Zionisten?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Gibt es unterschiedliche Arten (z.B. coole und uncoole), die Gebetsriemen anzulegen?
Gibt es eine Zwei-Staaten-Lösung, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu beenden?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Wie (lange) trauert man im jüdischen Glauben?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Was ist ein Kibbuz?
Wieso leben so viele Israelis in Berlin?
Dürfen Juden am Schabbat tanzen?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.