EURE FRAGE
FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Ja, Albert Einstein war ein jüdischer Wissenschaftler.

Er wurde am 14. März 1879 in eine liberale jüdische Familie in der süddeutschen Stadt Ulm hineingeboren. Er gilt als einer der bedeutendsten Physiker der Wissenschaftsgeschichte und weltweit als einer der bekanntesten Wissenschaftler der Neuzeit. Weltberühmt wurde er für die bahnbrechende Relativitätstheorie.

Ab 1914 wirkte Einstein für fast zwanzig Jahre in Berlin, unter anderem als Direktor der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Als Jude war er immer wieder mit Antisemitismus konfrontiert. Im universitären Raum störten beispielsweise rechte Studenten wiederholt seine Vorlesungen und Kollegen lehnten seine Arbeit aufgrund seines Jüdischseins ab. Nach der Machtergreifung Hitlers, entschied sich Einstein im Herbst 1933, seiner Wahlheimat Berlin den Rücken zu kehren. Er floh vor der Nationalsozialisten in die USA, wo er bis zu seinem Tod im Jahr 1955 in Princeton, New Jersey, lebte und forschte.

Im Jahr seiner Flucht gründete Einstein gemeinsam mit anderen Intellektuellen, Künstlern, geistlichen Personen und Politikern die International Relief Association (heute International Rescue Committee). Ziel der noch heute bestehenden Organisation war es ursprünglich, Menschen die Flucht vor den Nazis zu ermöglichen.

Mit der zionistischen Bewegung und später dem Staat Israel war Einstein eng verbunden. 1952 wurde ihm angeboten, der zweite Präsident Israels zu werden. Einstein lehnte dieses Angebot allerdings ab.

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist Chanukka das jüdische Weihnachten?
Zur Antwort
Ist Harry Potter Jude?
Zur Antwort
Spielen Israelis auch die Reise nach Jerusalem?
Zur Antwort
Sind Juden die besseren Autofahrer:innen?
Zur Antwort
Gibt es die Toka auch als Taschenbuch?
Zur Antwort
Zur Antwort
Gibt es im israelischen Parlament nur Juden?
Zur Antwort
Kann Sex koscher sein?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Sagen Juden auch Schalömchen?
Zur Antwort
Sind alle Juden Israelis? Sind alle Israelis Juden?
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Wieso sind eigentlich so viele Juden Comedians?
Wie viele Stolpersteine gibt es?
Haben Juden die Pyramiden von Ägypten gebaut?
Können Juden Weihnachten feiern?
Seit wann gibt es Juden in Deutschland?
Wieso geben ultraorthodoxe jüdische Männer Frauen nicht die Hand?
Ist Jüdischsein eine Religion oder eine Nationalität?
Dürfen Juden nur bestimmte Haustiere haben?
Wie steht das Judentum zu Homosexualität?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Leitet sich das Recht auf Menschenwürde aus der Thora ab?
Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Warum gibt es keine Chanukka-Songs wie Last Christmas oder Jingle Bells?
Sind alle Juden reich?
Was sind Stolpersteine?
Was ist ein Kibbuz?
Sind alle Juden Zionisten?
Warum betonen viele jüdische Menschen, dass sie Juden sind? Ich sage zu anderen Personen nicht, dass ich Christ bin.
Warum tragen viele orthodoxe Juden viel zu kurze Hosen und weiße Socken dazu? Woher kommt diese Tradition?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Wo mussten die Palästinenser, die vor 1948 im damaligen britischen Mandatsgebiet Palästina lebten, hin?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Ist es okay, einen Juden zum Jüdischsein zu befragen?
Wer war David Ben-Gurion?
Wie ist im Judentum die Vorstellung von einem Leben nach dem Tod? Gibt es eine, mehrere oder versucht man diese bewusst nicht festzulegen?
Was sah der Beschluss der UN für die in Israel ansässige arabische Bevölkerung vor?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Wie (lange) trauert man im jüdischen Glauben?
Wie werden Juden beerdigt?
Darf eine praktizierende Jüdin einen Muslim heiraten?
Dürfen Juden am Schabbat tanzen?
Feiert man in Israel Silvester?
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Welche Bücher empfehlt Ihr, um Allgemeines zum Land Israel zu erfahren?
Gibt es auch in Deutschland ein ultraorthodoxes Judentum? Wenn ja, in welcher Ausprägung?
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Wie stehen Juden dem Thema künstliche Befruchtung gegenüber?
Erlaubt das Judentum Sex in der Schwangerschaft?
Sind Juden ein Volk oder eine Religionsgemeinschaft?
Welchen Israel-Reiseführer können Sie empfehlen?
Was kann ich antworten, wenn ein kleines Kind mich fragt: „Warum hassten die Nazis die Juden?“
Warum klingen viele jüdische Namen deutsch?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.