EURE FRAGE
FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Weil seine Nachbarn Israel (bisher) nicht mitspielen lassen.

Kurz nach der eigenen Unabhängigkeit 1948 beantragte der israelische Fußballverband den Eintritt in den Weltfußballverband FIFA. Trotz der offiziellen Aufnahme in den Verband und der Eingliederung in die Asiengruppe boykottierten viele Nationen in den darauffolgenden Jahren Spiele gegen die israelische Nationalmannschaft, so unter anderem Pakistan und Afghanistan, später auch die Türkei, Indonesien und der Sudan. 

Der länderübergreifende Boykott machte es den israelischen Fußballspielern unmöglich, bei internationalen Turnieren in der Asiengruppe teilzunehmen. Die Situation spitzte sich so weit zu, dass Israel 1974, auf Antrag Kuwaits, offiziell aus dem Asiatischen Fußballverband ausgeschlossen wurde. Daraufhin wechselte der jüdische Staat in unregelmäßigen Abständen zwischen verschiedenen Regionalverbänden hin und her. Erst 1991 konnte die notwendige Mehrheit für eine Satzungsänderung innerhalb der UEFA erreicht werden, die eine Aufnahme Israels ermöglicht. Seitdem ist das Land Teil der Europagruppe der FIFA. 

Darüber hinaus muss man festhalten, dass es weiterhin Staaten gibt, die Israel auch bei internationalen Wettbewerben wie den Olympischen Spielen boykottieren. So kam es schon häufiger vor, dass etwa iranische Sportler – zum Beispiel im Ringen oder Judo – eine Verletzung vortäuschten, damit sie nicht gegen israelische Athleten antreten mussten.

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Hört man Helene Fischer auch in Israel?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Essen Juden auch Cheeseburger?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist Mazze ein jüdischer Jungenname?
Zur Antwort
Gibt es die Toka auch als Taschenbuch?
Zur Antwort
Zur Antwort
Wer, was oder wo ist Jom Kippur?
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist der Bagel eine jüdische Erfindung?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Wer war David Ben-Gurion?
Gibt es auch in Deutschland ein ultraorthodoxes Judentum? Wenn ja, in welcher Ausprägung?
Gelten religiöse Bekleidungsvorschriften auch für jüdische Kinder?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Warum betonen viele jüdische Menschen, dass sie Juden sind? Ich sage zu anderen Personen nicht, dass ich Christ bin.
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Seit wann gibt es Juden in Deutschland?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Gibt es in der israelischen Fußballnationalmannschaft auch muslimische oder christliche Sportler?
Feiert man in Israel Silvester?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.