EURE FRAGE

Sind Muslime für den aktuellen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Nein. Antisemitismus ist in der gesamten Gesellschaft weit verbreitet. Inwieweit einzelne Gruppen dazu beitragen, muss jedoch besser untersucht werden. 

Durch den Terrorangriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober 2023 ist gerade der israelbezogene Antisemitismus in den öffentlichen Fokus gerückt. Studien zeigen, dass diese Form unter Muslimen stärker verbreitet ist als unter Nichtmuslimen. 40,5 Prozent der Muslime stimmen Aussagen zu, die israelbezogene Antisemitismen enthalten; bei evangelischen (5,2 Prozent), katholischen (7,1 Prozent) oder konfessionslosen (9,4 Prozent) Befragten fällt dies deutlich geringer aus. 

Es sind allerdings noch keine Statistiken veröffentlicht worden, die den rasanten Anstieg antisemitischer Straftaten seit dem 7. Oktober 2023 nach religiösem Hintergrund aufschlüsseln. Inwieweit die stärkere Affinität zu antisemitischen Vorurteilen unter Muslimen mit einer vermehrten Ausübung antisemitischer Straftaten in Verbindung steht, lässt sich aktuell deshalb schwer sagen. 

Die Aussagefähigkeit von bisherigen Statistiken zu antisemitischen Straftaten ist stark limitiert, da über der Hälfte der Straftaten kein eindeutiger Hintergrund zugeordnet wurde. Die Straftaten, die zugeordnet werden konnten, gingen vor allem auf Verschwörungstheoretiker aus rechten, linken und muslimischen Kreisen (2022: 21 Prozent, 2021: 16 Prozent) sowie auf rechtspopulistische und rechtsextreme Täter und Vereinigungen (2022: 13 Prozent, 2021: 17 Prozent) zurück. Hinzu kommt, dass in Bezug auf antisemitische Straftaten von einer hohen Dunkelziffer auszugehen ist und auch nicht jede antisemitisch motivierte Handlung einen Straftatbestand erfüllt. Weitere wissenschaftliche Untersuchungen bezüglich des aktuellen Antisemitismus in Deutschland, welche die genannten Limitationen berücksichtigen, sind daher unerlässlich.

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Hört man Helene Fischer auch in Israel?
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist Mazze ein jüdischer Jungenname?
Zur Antwort
Tragen jüdische Babys eine Kippa?
Zur Antwort
Zur Antwort
Kann man jüdisch & arabisch sein?
Zur Antwort
Ist Chanukka das jüdische Weihnachten?
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind alle Juden Israelis? Sind alle Israelis Juden?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Gibt es die Toka auch als Taschenbuch?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Seit wann gibt es Juden in Deutschland?
Welches Vorurteil darf ich haben, ohne gleich Judenhasser zu sein?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Gab es Juden in der DDR?
Hat der christliche Glaube jüdische Wurzeln?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Ist es okay, einen Juden zum Jüdischsein zu befragen?
Feiert man in Israel Silvester?
Was ist eine Challah?
Warum lehnen die Palästinenser das Existenzrecht des Staates Israel ab?
Warum betonen viele jüdische Menschen, dass sie Juden sind? Ich sage zu anderen Personen nicht, dass ich Christ bin.
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Ist Israel ein Apartheidstaat?
Ist es antisemitisch, Israel für den Umgang mit den Palästinensern zu kritisieren?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Gibt es auch in Deutschland ein ultraorthodoxes Judentum? Wenn ja, in welcher Ausprägung?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Was sah der Beschluss der UN für die in Israel ansässige arabische Bevölkerung vor?
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Woher kommt der Vorwurf, dass Juden Kindermörder seien?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Gibt es in der israelischen Fußballnationalmannschaft auch muslimische oder christliche Sportler?
Was ist ein Kibbuz?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Warum gibt es keine Chanukka-Songs wie Last Christmas oder Jingle Bells?
Sind alle Juden reich?
Gibt es arabische Staaten, die ein gutes Verhältnis zum Staat Israel haben?
Wie steht das Judentum zu Homosexualität?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Wieso leben so viele Israelis in Berlin?
Warum werden in Deutschland sogenannte Nakba-Demonstrationen verboten?
Warum kann man pro-palästinensische Demos nicht rechtssicher verbieten?
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Ist Jüdischsein eine Religion oder eine Nationalität?
Gelten religiöse Bekleidungsvorschriften auch für jüdische Kinder?
Kann man zum Judentum konvertieren?
Was ist die Kabbala?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Warum heißt es der „jüdische“ Staat Israel?
Wie stehen Juden dem Thema künstliche Befruchtung gegenüber?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Was ist die Bar Mitzwa?
Sind Muslime für den aktuellen Antisemitismus in Deutschland verantwortlich?
Kann man als Deutscher nach Israel einwandern?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.