EURE FRAGE

Sind Juden ein Volk oder eine Religionsgemeinschaft?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Das Judentum ist eine Ethnoreligion. Das bedeutet, dass Juden ein Volk mit ihrer eigenen Religion sind und bedingt durch unterschiedliche zeitliche und geografische Faktoren auch unterschiedliche kulturelle Ausprägungen entwickelt haben.  

Die Frage danach, ob Juden ein Volk oder eine Religionsgemeinschaft sind, ist vielschichtig. Die jüdische Gemeinschaft ist keine homogene Masse, sondern geprägt von kulturellen, ethnischen sowie religiösen Faktoren. Von säkularen Juden, die nicht nach den religiösen Gesetzen der Tora leben, bis hin zu (ultra)orthodoxem strengreligiösen Judentum, sind alle Ausprägungen präsent. Da das Judentum sowohl Religion als auch Volkszugehörigkeit bedeutet, bleibt man Jude, auch wenn man im religiösen Sinn nicht an Gott oder die Tora glaubt. Gleichzeitig kann man zum Judentum im religiösen Kontext konvertieren und tritt damit nicht nur der Religion, sondern auch der Volksgemeinschaft als Ganzes bei. So betrachten viele Juden ihre Identität als eine Kombination aus ethnischen, religiösen und kulturellen Komponenten. Sie sehen sich als Teil einer ethnischen Gruppe mit gemeinsamer Geschichte und Kultur sowie auch als Mitglieder einer Religionsgemeinschaft, deren Praktiken ihr Leben prägen.

Weiterführende Informationen: 

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Ist der Bagel eine jüdische Erfindung?
Zur Antwort
Zur Antwort
Kann Sex koscher sein?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind Juden die besseren Autofahrer:innen?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Tragen jüdische Babys eine Kippa?
Zur Antwort
Zur Antwort
Sagen Juden auch Schalömchen?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Warum liegen auf Grabsteinen jüdischer Menschen oft Steine?
Welchen Israel-Reiseführer können Sie empfehlen?
Was ist der Chassidismus?
Was ist eine Challah?
Gibt es eine Zwei-Staaten-Lösung, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu beenden?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Woher kommt der Vorwurf, dass Juden Kindermörder seien?
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Welche Bücher empfehlt Ihr, um Allgemeines zum Land Israel zu erfahren?
Was bedeuten die Schnüre an der Kleidung jüdischer Männer?
Wie viele Stolpersteine gibt es?
Warum gibt es keine Chanukka-Songs wie Last Christmas oder Jingle Bells?
Dürfen Juden am Schabbat tanzen?
Was ist die Kabbala?
Haben Juden die Pyramiden von Ägypten gebaut?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Können Juden Weihnachten feiern?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Die koscheren Essenregeln werden von vielen Juden individuell angepasst - ist das richtig? Welches ist die am schwierigsten einzuhaltende Regel, z.B. in Deutschland?
Dürfen Juden nur bestimmte Haustiere haben?
Warum gelten Frauen an bestimmten Tagen als „unrein“ und was dürfen sie in dieser Zeit nicht tun?
Wie (lange) trauert man im jüdischen Glauben?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Warum tragen Juden eine Kippa?
Welche Erneuerungsbestrebungen und Erneuerungsbewegungen gibt es im jüdischen Glauben?
Kann man zum Judentum konvertieren?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Wo beten Juden, wenn sie keine Synagoge haben?
Feiert man in Israel Silvester?
Warum kann man pro-palästinensische Demos nicht rechtssicher verbieten?
Wieso sind eigentlich so viele Juden Comedians?
Stellen Juden auch Weihnachtsbäume auf?
Leitet sich das Recht auf Menschenwürde aus der Thora ab?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Dürfen geschiedene Juden erneut (religiös) heiraten?
Was ist ein Kibbuz?
Sind alle Juden reich?
Hat der christliche Glaube jüdische Wurzeln?
Warum werden in Deutschland sogenannte Nakba-Demonstrationen verboten?
Gibt es in der israelischen Fußballnationalmannschaft auch muslimische oder christliche Sportler?
Wie werden Juden beerdigt?
Welche Formen von Antisemitismus gibt es?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Sind Jüd*innen die besseren Tierschützer (z.B. durch das Schächten)?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.