EURE FRAGE
FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Die Frage ist brisant, aber wissenschaftlich beantwortbar: Juden stammen aus dem Nahen Osten.

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, warum die Frage brisant ist: Zum einen argumentieren Kritiker Israels häufig, dass Juden im Nahen Osten Fremde seien, und somit keinen Anspruch auf das Land hätten. Zum anderen finden viele Juden auf die Frage nach dem Ursprung Antworten in ihrem Glauben, dessen Anspruch per Definition nicht beweisbar ist. In der Debatte ist es daher konstruktiv, sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse zu konzentrieren.

Auch diese widerlegen die Behauptung, dass Juden Fremde im Nahen Osten sind. So kommt beispielsweise der älteste Hinweis auf Juden als Volk, die Merneptah-Stele, aus der Zeit um 1200 v.d.Z. aus Ägypten. Auf ihr wird „Israel“ zum ersten Mal außerbiblisch genannt. Aus dem frühen siebten Jahrhundert stammen zwei Silberrollen, die eine Kurzversion eines jüdischen Segens enthalten. Sie wurden südlich des Jerusalemer Tempelbergs gefunden und sind heute im Israel-Museum in Jerusalem ausgestellt. Mit einem über 2000 Jahre alten jüdischen Ritualbad (hebr. Mikwe) wurde 2020 auch eine Entdeckung aus der Zeit Jesu in Jerusalem gemacht.

Dies sind nur einige archäologisch Beispiele, die eine jüdische Präsenz im Nahen Osten, auch historisch gesehen, belegen. Hinzu kommt, dass die moderne Genforschung aufzeigt, dass Juden auf der ganzen Welt mehr genetisches Material miteinander als mit ihrer nichtjüdischen Umgebung teilen und sich die Spuren der gemeinsamen Vorfahren in den Nahen Osten zurückverfolgen lassen.

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Sagen Juden auch Schalömchen?
Zur Antwort
Ist Mazze ein jüdischer Jungenname?
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist der Bagel eine jüdische Erfindung?
Zur Antwort
Zur Antwort
Gibt es ein jüdisches Tinder?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Kann Sex koscher sein?
Zur Antwort
Zur Antwort
Sind alle Juden Israelis? Sind alle Israelis Juden?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Wo mussten die Palästinenser, die vor 1948 im damaligen britischen Mandatsgebiet Palästina lebten, hin?
Kann man als Deutscher nach Israel einwandern?
Was ist die Bar Mitzwa?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Betrifft Antisemitismus nicht auch andere „Semiten“, wie Araber oder Aramäer?
Warum heißt es der „jüdische“ Staat Israel?
Wer war David Ben-Gurion?
Warum tragen manche Jüdinnen eine Perücke?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Warum gibt es keine Chanukka-Songs wie Last Christmas oder Jingle Bells?
Was hat es mit dem Chanukka-Kerzenständer auf sich?
Dürfen Juden am Schabbat tanzen?
Welchen Israel-Reiseführer können Sie empfehlen?
Ist Israel ein Apartheidstaat?
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Was ist der Unterschied zwischen Zionisten und Juden?
Feiert man in Israel Silvester?
Begeht Israel einen Genozid an den Palästinensern?
Wo beten Juden, wenn sie keine Synagoge haben?
Wie steht das Judentum zu Homosexualität?
Wer hat die Sufganiyot erfunden?
Wie viele Wörter gibt es im Hebräischen?
Sind Juden ein Volk oder eine Religionsgemeinschaft?
Sind Jüd*innen die besseren Tierschützer (z.B. durch das Schächten)?
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Was ist Chuzpe und wo bekommt man das?
Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Welche Erneuerungsbestrebungen und Erneuerungsbewegungen gibt es im jüdischen Glauben?
Sind alle Juden Zionisten?
Warum tragen Juden eine Kippa?
Gibt es arabische Staaten, die ein gutes Verhältnis zum Staat Israel haben?
Wie stehen Juden dem Thema künstliche Befruchtung gegenüber?
Warum unterstützt die EU das Hamas-Gebiet finanziell?
Wie ist im Judentum die Vorstellung von einem Leben nach dem Tod? Gibt es eine, mehrere oder versucht man diese bewusst nicht festzulegen?
Wie viel Antisemitismus geht in Deutschland von Muslimen aus?
Wo kommt der Begriff Itzig her?
Wie viele verschiedene jüdische religiöse Strömungen gibt es auf der Welt?
Erlaubt das Judentum Sex in der Schwangerschaft?
Was sind Stolpersteine?
Essen Juden Schnitzel?
Was ist ein Kibbuz?
Kann man zum Judentum konvertieren?
Was ist der Chassidismus?
Wie viele Stolpersteine gibt es?
Dürfen geschiedene Juden erneut (religiös) heiraten?
Was sah der Beschluss der UN für die in Israel ansässige arabische Bevölkerung vor?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.