EURE FRAGE

Wo beten Juden, wenn sie keine Synagoge haben?

FRAGEN TEILEN
UNSERE ANTWORT

Beim Gebet ist nicht der Ort, sondern die innere Einstellung und Konzentration ausschlaggebend. 

Auch wenn eine Synagoge als bevorzugter Ort für ein Gebet gilt, bedeutet dies nicht, dass man nicht auch anderswo beten kann. Ausschlaggebend ist, ob man sich dem Gebet vollkommen widmen kann. Deswegen finden sich in der rabbinischen Literatur Stellen, welche primär empfehlen in einem geschlossenen Raum, statt z.B. im offenen Feld zu beten, da die Wahrscheinlichkeit sich besser konzentrieren zu können so höher ist. Gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass man auf das Beten im Freien ausweichen kann, sollte die Konzentration im geschlossenen Raum stark beeinträchtigt werden, wie z.B. durch eine zu hohe Raumtemperatur im Sommer oder einem unangenehmen Geruch. So dürfen auch Reisende unter freiem Himmel beten, sofern es ihnen möglich ist, sich in eine Ecke mit möglichst viel Schutz zurückzuziehen, damit sie sich ungestört auf das Gebet konzentrieren können. Das bis heute in der Öffentlichkeit größte stattfindende Gebet war der zwölfte „Sijum Haschas“, eine Feier zum Abschluss eines Lernzyklus des Babylonischen Talmuds, im MetLife Stadium in New Jersey im August 2022 mit mehr als 90.000 Juden. 

Weiterführende Informationen:

Fragen und Antworten

Fragen gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen

Die 20 Hauptfragen und -antworten der Kampagne Fragemauer wurden von ELNET als Kampagne von Nichtjuden für Nichtjuden gemeinsam mit anderen Partnern und einem unabhängigen Beratungsgremium, dem verschiedenste jüdische wie nichtjüdische Stimmen angehören, abgestimmt. Alle darüber hinausgehenden, auf dieser Website veröffentlichten Fragen und Antworten werden alleinig von ELNET beantwortet und verantwortet.

Herz
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Ist Harry Potter Jude?
Zur Antwort
Sagen Juden auch Schalömchen?
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Zur Antwort
Wer, was oder wo ist Jom Kippur?
Zur Antwort
Zur Antwort
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden

Weitere Fragen gegen Hass

Kennt ihr einen guten (also nicht antisemitischen) Judenwitz?
Warum lehnen die Palästinenser das Existenzrecht des Staates Israel ab?
Gibt es eine vegane Alternative zum Schofar? 
Sind alle Juden reich?
Ist Jüdischsein eine Religion oder eine Nationalität?
Leben Juden in Deutschland abgegrenzt?
Darf man als Nichtjude über jüdischen Humor lachen?
Was hat es mit dem Chanukka-Kerzenständer auf sich?
Was ist ein Kibbuz?
Wieso geben ultraorthodoxe jüdische Männer Frauen nicht die Hand?
Warum gibt es keine Chanukka-Songs wie Last Christmas oder Jingle Bells?
Sind alle Juden Zionisten?
Kann ich als Nichtjude ein Schmuckstück mit Davidstern zum Zeichen meiner Solidarität mit Israel tragen, oder empfinden Juden dies im Sinne kultureller Aneignung als unangemessen?
Welche Erneuerungsbestrebungen und Erneuerungsbewegungen gibt es im jüdischen Glauben?
Wieso leben so viele Israelis in Berlin?
Die koscheren Essenregeln werden von vielen Juden individuell angepasst - ist das richtig? Welches ist die am schwierigsten einzuhaltende Regel, z.B. in Deutschland?
Essen Juden Schnitzel?
Warum klingen viele jüdische Namen deutsch?
Was ist das größte Problem beim Thema Antisemitismus?
Wie viele Juden leben in Deutschland? 
Was sind Stolpersteine?
Sind Juden ein Volk oder eine Religionsgemeinschaft?
Gibt es die Tora-Wochenabschnitte auch als Hörversion?
Warum tragen manche Jüdinnen eine Perücke?
Kann man als Deutscher nach Israel einwandern?
Warum kam es auf der Documenta zu antisemitischen Vorfällen?
Wurden palästinensische Flüchtlinge jemals entschädigt?
Sind alle jüdischen Männer beschnitten?
Gibt es unterschiedliche Arten (z.B. coole und uncoole), die Gebetsriemen anzulegen?
Was ist eine Challah?
Wie oft spricht man in jüdischen Familien heute noch über die Shoah?
Wie ist im Judentum die Vorstellung von einem Leben nach dem Tod? Gibt es eine, mehrere oder versucht man diese bewusst nicht festzulegen?
Wie viele Stolpersteine gibt es?
Müssen Juden in Deutschland am Schabbat arbeiten?
Warum gelten Frauen an bestimmten Tagen als „unrein“ und was dürfen sie in dieser Zeit nicht tun?
Können Juden Weihnachten feiern?
Dürfen Juden am Schabbat tanzen?
Woher kommt der Vorwurf, dass Juden Kindermörder seien?
Was ist die Kabbala?
Ist das Lied "Auf der Heide blüht ein kleines Blümelein" antisemitisch?
Warum gibt es noch keinen Staat Palästina?
Wie (lange) trauert man im jüdischen Glauben?
Seit wann gibt es Juden in Deutschland?
Gibt es eine Zwei-Staaten-Lösung, um den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern zu beenden?
Ist es okay, einen Juden zum Jüdischsein zu befragen?
Gibt es in der israelischen Fußballnationalmannschaft auch muslimische oder christliche Sportler?
Wie viele Juden leben auf der Welt?
Haben Juden die Pyramiden von Ägypten gebaut?
Es sind keine weiteren Fragen vorhanden
Eine Initiative von ELNET

Die Fragemauer

Mit Unterstützung verschiedener Medienpartner und dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben und dem Kampf gegen Antisemitismus Dr. Felix Klein sammeln, veröffentlichen und beantworten wir Fragen zum Judentum. Wir wollen damit Wissen, Verständnis und Nähe schaffen und gegen Hass, Diskriminierung und Unwissen antreten.

Schalömchen
Folge uns

Unsere Social Media Kanäle

Hütchen
Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.

Spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen würden. ELNET ist als gemeinnützig anerkannt. Ihre Spende ist entsprechend steuerrechtlich abzugsfähig.